Die Primel ist eine vielgesichtige Staude – hättest du das gedacht?

Sie blüht in jedem Frühjahr wieder zuverlässig in deinem Garten!
Dabei wissen viele gar nicht, dass es nicht nur die Primel im Supermarkt gibt, hier meist als Primula acaulis angeboten, die man kauft, kurz im Topf blühen lässt und dann meistens wegwirft. Dabei ist auch diese Primelart mehrjährig und winterhart, d. h., wenn du sie nach dem Verblühen in den Garten pflanzt, treibt sie im nächsten Frühjahr erneut aus und blüht.

meer vom garten, Blog, Pflanzenportrait, Die Primel, primrose

Für deinen Garten kannst du aber aus einem riesigen Primelsortiment auswählen. Die Wildprimel (Primula vulgaris) oder auch echte Schlüsselblume (Primula veris) kennt du aus unseren Wäldern.
Dabei galt die süß-duftende Schlüsselblume dem Mythos nach Freya, der germanische Erdgöttin geweiht. Sie trug in ihrer Krone einen Schlüssel, mit dem sie die Herzen der Menschen aufschließen konnte. Diese auch Himmelsschlüssel genannte Primel gedeiht eben so schön in deinem Garten an einem fruchtbaren halbschattigen Ort, der Feuchtigkeit halten kann.
Die leuchtende Kissenprimel (Primula x pruhoniciana) lockt mit wunderschönen Sorten als Frühblüher in den Farben rosa, pink oder violett.

meer vom garten, Blog, Pflanzenportrait, Die Primel, primrose, drumstick

Wenn du etwas ganz besonderes suchst, …

… dann ist vielleicht die Orchideenprimel (Primula vialii) etwas für dich oder die japanische Etagenprimel (Primula japonica), deren Sorte „Millers Crimson“ in einem leuchtenden kaminrot blüht)
Insgesamt zählen zu den Primeln rund 500 Arten. Gemeinsam haben alle, dass sie helle, nicht zu warme Standorte mögen, direkte Mittagssonne mögen sie nicht, ebenso wenig Trockenheit, besonders während sie blühen.
Die einheimischen Arten Primula officinalis und Primula elatior können über ihren Einsatz als Frühblüher hinaus auch als Heilpflanze genutzt werden. Bereits Hildegard von Bingen setzte auf die Heilkraft der Schlüsselblume in ihrer Naturkunde vor allem gegen Melancholie. Heute nutzt man die Inhaltsstoffe mir ihren sekretolytischen Wirkungen gern gegen unterschiedliche Beschwerden wie z. B. akuter Bronchitis oder auch Entzündungen der Nebenhöhlen ein.
Auch in der Küche findet die Primel Verwendung, so sind die Blüten einiger Arten essbar. Ein Beispiel findest du in unserem Paket „Blütenküche“.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner